Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Das Meldet die Direktion Verkehr:

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Auch samstags wird gerast ! Beamte des Verkehrsdienstes führten am Samstag  (13. Oktober) von 13:30 - 16:15 Uhr  Geschwindigkeitskontrollen durch. Auf der B 264 zwischen der Anschlussstelle zur A 61 und der L162 wurden mit einem Lasermessgerät Kontrollen vorgenommen.  Dabei wurden 37 zum Teil gravierende Geschwindigkeitsüberschreitungen und 3 Verstöße gegen das Überholverbot festgestellt. Spitzenreiterin war eine 58-jährige Kerpenerin, die mit 139 km/h gemessen wurde, obwohl 70 km erlaubt waren. 275 € Bußgeld und 2 Monate Fahrverbot warten nun auf die "eilige" Dame.

    Jeder Sechste war zu schnell Am Montag (15. Oktober) in der Zeit von 10:00 - 12:30 Uhr führten Beamte des Verkehrsdienstes auf der B 265 n im Bereich Erftstadt eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Von 793 mit dem Radargerät gemessenen Fahrzeugen waren 137 zu schnell. Der Spitzenreiter wurde mit 134 km/h gemessen. Erlaubt waren 70 km. Ergebnis: 102 Fahrzeugführer erwartet eine Verwarnung, 35 eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wobei sechs Fahrzeugführern ein Fahrverbot droht.

    Nicht nur ohne Führerschein…. Bei der Überprüfung eines Motorrollerfahrers in Niederaußem stellten Beamte des Verkehrsdienstes gestern Abend  (15. Oktober) fest, dass dem Fahrer die erforderliche Fahrerlaubnis entzogen worden war. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige gefertigt. Bei der Überprüfung seiner Personalien kam zu Tage, dass gegen den 23 - jährigen ein Haftbefehl wegen einer Verurteilung wegen Körperverletzung vorlag. Er  wurde festgenommen und zunächst in das Polizeigewahrsam der Polizeiwache Nord eingeliefert. Nach Zahlung seiner Strafe konnte er in der Nacht entlassen werden.


Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:  02233- 52 -  3305
Fax:         02233- 52 -  3309                                              
Mail:        dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon:  02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: