Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 13 Fahrten unter Drogeneinwirkung

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Routinekontrollen durch Rhein-Erft-Kreis-Polizei am vergangenen Wochenende. Bei Verkehrskontrollen der Polizei fielen 13 Fahrzeugführer auf, die unter Alkohol oder Einwirkung anderer Drogen ihre Fahrzeuge führten. In der Zeit von Samstagmorgen bis Sonntagnacht (13. und 14. Oktober) hatten Streifenwagenbesatzungen routinemäßig Verkehrsteilnehmer überprüft. Alkohol oder Drogenvortests brachten dann das erschreckende Ergebnis. In sieben Fällen wurden zu Beweiszwecken Blutproben entnommen. Spitzenreiter war das Stadtgebiet Brühl. Hier wurden vier Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss angetroffen. Danach folgten Wesseling (zwei), Hürth (zwei), Kerpen (zwei), Bedburg (zwei) und Frechen (ein). Rückfragen bitte an: Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Polizeipressestelle Telefon: 02233- 52 -  3305 Fax: 02233- 52 -  3309                                               Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de   Außerhalb der Geschäftszeiten: Telefon: 02233-  52 -  0 Fax:      02233- 52 - 3409  Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: