Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Wohnunsgbrand mit zwei leichtverletzten Personen in Wesseling

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Eine 69-jährige Bewohnerin einer Mietwohnung im 3. Obergeschoss der Flach-Fengler-Str. 51 - 65 wurde Sonntagmorgen, gegen 01:30 Uhr, durch die Feuerwehr Wesseling mit einer Rauchgasvergiftung aus ihrer Wohnung geholt. Diese hatte zuvor eine Kerze angezündet und war darüber eingeschlafen. Die Verletzte wurde durch den Warnton des Rauchmelders geweckt und versuchte selbständig, mittels Wasser das Feuer zu löschen. Da dieses misslang, holte sich die Frau eine 68-jährige Nachbarin zu Hilfe. Auch der gemeinsame Einsatz, die brennenden Zeitungen unter der Kerze zu löschen, glückte nicht. Erst der Feuerwehr gelang es, das Feuer zu löschen. Die hilfsbereite Nachbarin erlitt auch eine leichte Rauchgasvergilftung. Beide Frauen wurden im Krankenhaus Wesseling ambulant behandelt. Der geschätzte Sachschaden wird auf ca. 1000,- Euro geschätzt. Gebäudeschaden ist nicht entstanden. Die Feuerwehr räumte vorsorglich die ersten vier Etagen und führte die Bewohner auf die Straße. Die Bewohner konnten nach Einsatzende alle wieder in ihre Wohnungen.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: