Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Vier Fahrten unter Drogeneinfluss

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Pulheim Ein Rollerfahrer fiel am Dienstag (09. Oktober) um 20.45 Uhr einer Streifenwagenbesatzung in Pulheim auf. Der 39-jährige Mann fuhr ohne Helm auf dem Radweg der Venloer Straße in Richtung Köln. Bei der Kontrolle wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Alkotest ergab 1,94 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Ein Strafverfahren wegen der Trunkenheitsfahrt wurde eingeleitet. Pulheim Im Tannenweg wurde ein 46-jährige PKW-Fahrerin bei einer Verkehrskontrolle überprüft. Sie war am Mittwoch (10. Oktober) um 22.35 Uhr unterwegs. Ein Alkotest ergab 1,5 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein sichergestellt. Die Frau erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit am Steuer. Bedburg Bei der Verkehrskontrolle eines 23-jährigen PKW-Fahrers fiel der Polizei sein abwesendes Verhalten auf. Er war am Mittwoch (10. Oktober) um 13.45 Uhr auf der Friedrich-Wilhelm-Straße angehalten worden. Ein Drogenvortest reagierte auf Cannabis und Amphetamin positiv. Deswegen wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Den Mann erwartet neben der Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss auch ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Hürth Am Mittwoch (10. Oktober) um 00.45 Uhr führten Beamte der Polizeiwache Süd eine Verkehrskontrolle auf der Luxemburger Straße durch. Bei einem 21-jährigen PKW-Fahrer stellten sie verlangsamte Pupillenreflexe fest. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Cannabiskonsum. Der 21-jährige wurde einer Blutprobe unterzogen und die Weiterfahrt untersagt. Den Hürther erwartet neben der Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Fahren unter Drogeneinfluss auch ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Rückfragen bitte an: Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Polizeipressestelle Telefon: 02233- 52 -  3305 Fax: 02233- 52 -  3309                                               Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de   Außerhalb der Geschäftszeiten: Telefon: 02233-  52 -  0 Fax:      02233- 52 - 3409  Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: