Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Frau brutal zu boden gerissen

Bergheim (ots) - Die 46-Jährige befand sich zur Tatzeit um circa 01.30 Uhr auf dem Heimweg von einem Gaststättenbesuch. Sie ging zu Fuß über die Straße "In der Mitte" in Richtung Bergheimer Straße. Kurz vor dem Zachäus Platz wurde sie von hinten gepackt. Zwei Täter forderten ihre Beute mit den Worten "Geld raus!" Die Frau wehrte sich und wurde bei der folgenden Rangelei zu Boden gerissen. Dabei nahm sie zwei männliche Täter wahr. Sie wurde bei dem Sturz leicht verletzt. Da in diesem Moment eine Zeugin am Tatort vorbei kam, ließen die Täter von ihr ab und flüchteten. Die Frau erstattete am 11.09.2007 eine Anzeige bei der Polizei in Bergheim. Einen der Täter konnte die Überfallene näher beschreiben. Die Ermittlungen zum Täter wurden aufgenommen. Durch die Beschreibung der Frau hofften die Beamten schnell an ihn zu gelangen. Dies blieb bislang ohne Erfolg. Darum bittet das Regionalkommissariat Bergheim nun um Mithilfe in der Bevölkerung. Bei einem der Täter soll es sich um einen Mann zwischen 25 und 30 Jahren handeln. Die Frau beschreibt ihn mit den Worten als "südländische Erscheinung" von athletischer Figur, mit dunklen Augen und dunkler Hautfarbe. Seine dunklen, glänzenden Haare waren zu einem Zopf zusammengebunden. Bekleidet war er mit einer dunklen bis schwarzen Jacke. Zeugen werden gebeten, sich beim Regionalkommissariat in Bergheim zu melden, Telefon 02271-81-0. Rückfragen bitte an: Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Polizeipressestelle Telefon: 02233- 52 -  3305 Fax: 02233- 52 -  3309                                               Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de   Außerhalb der Geschäftszeiten: Telefon: 02233-  52 -  0 Fax:      02233- 52 - 3409  Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: