Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Vorsicht, langsame Fahrzeuge, Rübenkampagne hat begonnen - Rhein-Erft-Kreis

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Rübenkampagne 2007 hat gestern (17. September) begonnen. Weil die Zuckerfabrik Elsdorf ihre Produktion letztes Jahr eingestellt hat, werden verstärkt die Fabriken in Jülich und Euskirchen beliefert. Dadurch muss mit einer Verlagerung der Transportwege und örtlich mit einem verstärkten Verkehrsaufkommen gerechnet werden. Die Fabrik in Euskirchen lässt nach Angaben der Verantwortlichen eine Anlieferung der Rüben rund um die Uhr zu. Demnach werden im südlichen Kreisgebiet auch in den späten Abend- und Nachtstunden Rübenfahrzeuge unterwegs sein. Wegen der länger werden Transportwege für die Landwirte wird mit einer noch höheren Verlastung der Rüben durch LKW gerechnet. Dennoch wird es auf den Landstraße des Rhein-Erft-Kreises zu Behinderungen durch langsam fahrende landwirtschaftliche Züge kommen. In den vergangenen Jahren passierten in der Dämmerung während der morgendlichen und abendlichen Verkehrsspitzen die meisten und folgenschwersten Unfälle. Im vergangenen Jahr wurden im Rhein-Erft-Kreis zum Glück nur zwei Verkehrsunfälle unter Beteiligung von Rübenfahrzeugen registriert. Dabei wurde niemand verletzt. Die Zahl der festgestellten Verkehrsverstöße bei Rübentransportern ist in den letzten Jahren ebenfalls deutlich zurückgegangen. Dies und der Rückgang der Verkehrsunfälle dürfte nicht zuletzt Ergebnis der gezielten und erhöhten Überwachungstätigkeit der Polizei im Rhein-Erft-Kreis sein. Auch in diesem Jahr wird die Rhein-Erft-Kreis-Polizei den Rübentransportverkehr gezielt überwachen. Die Fahrweise der Fahrzeugführer, die technische Ausstattung und die Sicherungspflichten (Beleuchtung, Ladung, Verschmutzung der Fahrbahn) der Verantwortlichen stehen dabei im Fokus der Ordnungshüter. Rückfragen bitte an: Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Polizeipressestelle Telefon: 02233- 52 -  3305 Fax: 02233- 52 -  3309                                               Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de   Außerhalb der Geschäftszeiten: Telefon: 02233-  52 -  0 Fax:      02233- 52 - 3409  Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: