Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zwei Brühler ohne Führerschein

Hürth/Brühl (ots) - Heute in den frühen Morgenstunden (02:00 Uhr) wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle ein 29-jähriger Brühler PKW-Fahrer mit zwei Promille angetroffen. Der Mann bog von der Comesstraße in eine Nebenstraße ab. Die Beamten überprüften den Mann und stellten den erheblichen Alkoholgenuss fest. Ihm wurde in dem Dienstgebäude der Polizeiwache Süd auf der Wilhlem-Kamm-Straße eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Bereits zwei Stunden vorher (gegen 00.00 Uhr) erlebten Beamte der Polizeiwache Süd in Hürth einen betrunkenen Brühler in seinem Personenkraftwagen. Die Beamten fuhren mit ihrem Funkstreifenwagen auf der Luxemburger Straße aus Richtung Köln kommend in Richtung Hürth-Hermülheim. In Höhe der Rondorfer Straße bemerkten sie, dass der vorausfahrende PKW-Fahrer in Schlangenlinien fuhr. Sie schöpften sofort den Verdacht, da sind Drogen oder Alkohol im Spiel. Sie versuchten den PKW anzuhalten. Der Fahrer bemerkte das Signal "Stopp Polizei" zunächst nicht. Erst durch Betätigen der Lichthupe wurde dem Vorausfahrenden klar, dass er gemeint war. Er fühlte sich zunächst daran erinnert, dass er nicht angeschnallt war. Beim Versuch, dies nachzuholen, verzog er mehrfach das Lenkrad seines Fahrzeugs und es kam zu weiteren Schlenkern. Nach seinem Abbiegen auf den Jägerpfad gelang es den Beamten, ihn anzuhalten und zu überprüfen. Alkoholgenuss (1,02 Promille) wurde festgestellt. Dem Mann wurde im Dienstgebäude an der Luxemburger Straße eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein des 57-jährigen Brühlers wurde sichergestellt. Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Abteilungsstab, Dezernat 3 -Pressestelle- Bonnstraße 112 50354 Hürth Telefon: 02233-52-3305 oder 02233-52-0 Fax: 02233-523309 E-Mail:Dez3.BM@polizei.nrw.de Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: