Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Betrunkener Fahrradfahrer flüchtete nach Verkehrsunfall

POL-REK: Betrunkener Fahrradfahrer flüchtete nach Verkehrsunfall
Polizei Rhein-Erft-Kreis
Erftstadt (ots) - Der am Kopf verletzte 26-jährige Mann wurde von der Polizei in seiner Wohnung angetroffen. Am Montag (19.August) um 12.30 Uhr war der Erftstädter mit seinem Fahrrad auf der Carl-Schurz-Straße in Richtung Lechenich unterwegs. Er fuhr am linken Fahrbahnrand. Für einen in gleicher Richtung fahrenden LKW-Fahrer sah es so aus, als wolle der Radfahrer dort anhalten. Plötzlich schwenkte der Radfahrer wieder auf die Fahrbahn. Er prallte gegen die Fahrzeugseite des LKW und kam zu Fall. Dabei verletzte er sich am Kopf. Am LKW entstand geringer Sachschaden. Zu Fuß entfernte sich der 26-Jährige von der Unfallstelle. Ein Zeuge hatte den Mann erkannt und informierte die Polizei. Die Streifenbeamten trafen den Mann in seiner Wohnung an. Zur Herkunft des Fahrrades befragt, gab er an, das Fahrrad im Liblarer Park gefunden zu haben. Da ein Alcotest 1,08 Promille ergab, wurde eine Blutprobe entnommen. Nun erwartet den Radfahrer eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Unfallflucht und Unterschlagung. Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Abteilungsstab, Dezernat 3 -Pressestelle- Bonnstraße 112 50354 Hürth Telefon: 02233-52-3305 oder 02233-52-0 Fax: 02233-523309 E-Mail:Dez3.BM@polizei.nrw.de Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: