Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Nach Widerstand in Gewahrsam genommen - Hürth

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein 29-jähriger Mann verletzte nach einer Schlägerei auch einen Polizeibeamten an der Hand und kam nach einer Blutprobe in die Ausnüchterungszelle. Am Mittwoch (15.August) um 20.20 Uhr wurde die Polizei zu einer Schlägerei in den Gustav-Stresemann-Ring gerufen. Dort trafen die Beamten einen der beiden Beteiligten an. Der alkoholisierte (Alcotest 1,6 Promille) 29-jährige Mann konnte sich nicht ausweisen und sollte zum Zweck der Personalienfeststellung zu seiner Wohnung transportiert werden. Zur Verhinderung von Verletzungen schützte ein Beamter mit seiner Hand beim Einsteigen den Kopf des Mannes. Dies nutzte der Mann, um mit seinem Kopf die Hand des Beamten mehrfach gegen den Dachholm des Streifenwagens zu stoßen. Der Beamte erlitt Prellungen an der Hand. Daraufhin änderten die eingesetzten Beamten das Fahrtziel. Auf der Wache wurde dem Schläger eine Blutprobe entnommen. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde er bis zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Zusätzlich zur Strafanzeige wegen Körperverletzung wurde eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vorgelegt. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Polizeipressestelle Telefon:    02233- 52 -  3305 Fax:        02233- 52 - 3309 Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de   Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: