Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kabelklau an der Kohlebahn - Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - So genanntes Verbindungs- und Rückleiterkabel entwendeten bisher unbekannte Täter gestern Morgen (19.07.) an den Gleisen der Nord-Süd Kohlebahn an der Kieswerkstraße.

    Die Täter durchtrennten und entwendeten das Rückleiterkabel, das an der Schiene befestigt oder in Kabelkanälen verlegt ist. Um an die in einem Kabelkanal verlegten Rückleiterkabel zu gelangen, hoben sie zum Teil Abdeckplatten heraus. Betroffen von dem Diebstahl ist die Strecke zwischen dem Marienhof und dem Stellwerk Wachtberg. Die Kabel führen den Strom, den die Lok über die Oberleitung bekommt, zurück zum Transformator. Das Fehlen dieser Kabel kann zu einem Stromschlag führen. Nach ersten Feststellungen wurden rund 150 Meter entwendet. Gegen 04.10 Uhr war im Stellwerk eine Fehlermeldung für diesen Streckenabschnitt gemeldet worden. Am frühen Dienstagmorgen (17.07) hatten unbekannte Täter bereits in einem Streckenabschnitt in der Nähe der Überführung der Habbelrather Straße in Frechen einen vergleichbaren Diebstahl begangen. Im Juni (21.06.) entwendeten unbekannte Täter Kabel an den Gleisen der Nord-Süd-Bahn auf dem Gelände der Fabrik Wachtberg. Der Schaden der Diebstähle beläuft sich auf einen fünfstelligen Eurobetrag. Das Regionalkommissariat Kerpen bittet Zeugen, die beim letzten Diebstahl in der Nacht zu Donnerstag verdächtige Beobachtungen im Bereich der Kohlebahn an der Kieswerkstraße gemacht haben, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen,  Tel. 02237-973020.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: