Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Feuer vermutlich gelegt - Frechen-Bachem

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Ermittlungen der Kriminalpolizei richten sich gegen den 25-jährige Sohn der Familie. Er steht ihm Verdacht, das Feuer im Dachgeschoss des Einfamilienhauses an der Mauritiusstraße selbst gelegt zu haben (Siehe PR-Meldung "Dachstuhlbrand in Frechen v. 14.07.07). Der 25-jährige suizidgefährdete Mann war von seinem Vater am Freitagabend aus dem brennenden Zimmer im Dachgeschoss geborgen worden. Er wurde nach ärztlicher Versorgung im örtlichen Krankenhaus in ein Landeskrankenhaus eingewiesen. Die Ermittlungen dauern an.(Lei.) ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Polizeipressestelle Telefon:    02233- 52 -  3305 Fax:        02233- 52 - 3309 Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de   Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: