Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Polizei Düren bittet um Mitfahndung -Düren

Täterfoto1

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zur Tatzeit (Dienstag, 10. Juli, 17.55 Uhr) versuchte ein bislang unbekannter Täter vom 18-jährigen Geschädigten in Düren  unter Vorhalt von Reizgas 50,- Euro zu erpressen. Das Geld hat der Geschädigte kurz zuvor vom EC-Schalter abgehoben. Der Täter benutzte eine weitere Scheckkarte an einem Geldautomaten   und wurde dabei fotografiert. Wer kennt diese Person die auf den Fotos abgebildet ist. Beschreibung: männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlanke Statur, Glatze, sprach hochdeutsch, elegant, sportlich bekleidet Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Düren unter 02421 9490.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: