Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Ohne Führerschein, betrunken und mit falschen Kennzeichen -Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - 65 Jahre alt ist der Mann aus Hürth, der am Montag (26.06.) um 21.00 Uhr festgenommen wurde. Er wurde zehn Minuten vorher von einem Zeugen gesehen, wie er mit seinem PKW im Graben stand. Der Mann, so erste Feststellungen, war mit seinem Auto auf der Efferener Straße in Hürth in Fahrtrichtung Köln unterwegs. In einer Linkskurve in Höhe "In den Höhnen" verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einer Laterne und blieb im Graben stehen. Der Zeuge fand den Mann auf dem Fahrersitz sitzend vor und erkundigte sich nach dessen Befinden. Der Verunglückte stammelte lediglich ein paar Worte, der Zeuge rief daraufhin über Handy die Polizei an. Als der Mann dies bemerkte, versuchte er dem vermeintlichen Helfer, nachdem er aus seinem Fahrzeug gesprungen war, das Handy zu entreißen. Dies gelang ihm nicht, der Zeuge war "stärker". Er flüchtete darauf hin in Richtung Berrenrather Straße. Die alarmierten Polizeibeamten konnten ihn dort kurze Zeit später  festnehmen.  Sie stellten starken Alkoholgeruch fest. Der Mann war nicht in der Lage einen Alkotest zu machen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein konnte nicht sichergestellt werden. Dieser befindet sich schon seit langer Zeit in amtlichen Gewahrsam. Verkehrsdelikte waren die Ursache dafür, dass das Gericht die Fahrerlaubnis entzogen hatte. Der PKW des Täters wies bei näherer Betrachtung durch die Beamten am Unfallort auch diesmal gefälschte Kennzeichen auf. Hierzu erwartet der Unfallverursacher   nun neben dem Fahren ohne Führerschein unter Alkoholeinwirkung  ein weiteres Strafverfahren. Der Schaden an der Laterne beläuft sich auf circa 600 EUR. Der PKW war total beschädigt (circa 2500 EUR).


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: