Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Raubüberfall unter Vorhalt einer Schusswaffe - Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zwei Frauen und drei Männer im Alter zwischen 22 und 26 Jahren wurden Opfer eines Raubüberfalles in einer Wohnung am Clarenbergweg in Frechen. Die fünf Personen hatten sich am Freitag (22.06.) um 22.30 Uhr in einer Wohnung des Wohnhauses  befunden, als es an der Türe klingelte. Einer von ihnen machte auf und sah eine ihm unbekannte Person. Der Türöffner wollte die Wohnungstür  gleich wieder schließen, um dem Unbekannten den Zutritt zu verwehren. Diesem gelang es aber mit der Hilfe von weiteren fünf - sieben Personen, die plötzlich hinzukamen, in die Wohnung einzudringen. In der Wohnung bedrohten sie die angetroffenen Personen mit einer Schusswaffe, Totschlägern  und   Messern, die 30-40 Zentimeter lange Klingen hatten. Sie schlugen einen der angetroffenen, die anderen flüchteten in den Garten. Als diese wieder in die Wohnung zurück kamen, waren die Täter weg. Sie hatten nach ersten Ermittlungen einen PC (Laptop) geraubt. Verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht nun die Täter, die wie folgt beschrieben werden: Der Täter mit der Schusswaffe soll 18-24 Jahre alt sein, circa 185 Zentimeter groß und von sportlicher Statur. Er wird als Südländer beschrieben und war mit roter Sturmhaube und schwarzer Jogginghose bekleidet. Die  weiteren Täter werden ebenfalls beschrieben mit südländischer Herkunft, und  18-24 Jahre alt. Sie trugen Jeans und waren vermummt mit Wollmützen und Halstüchern. Einer von ihnen,  der auffällig kräftig erschien, trug eine kurze Hose und hatte kurze schwarze Haare. Die Polizei sucht nach Zeugen unter den Anwohner des Clarenbergwegs, die Angaben zu einer Gruppe von fünf jungen Männer machen können, die sich dort aufgehalten hat. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 31 unter 02233-520.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: